Rehasport Golf

 

Der Golfsport gilt in Deutschland immer noch als elitäre Disziplin. Kaum jemand weiß, dass Golf der optimale Sport für Rehabilitation und eine sehr erfolgreiche Therapiemaßnahme sein kann. Der BGC e.V. widmet sich genau diesem Ansatz des Golfsports und unterstützt fachlich und sportlich Klinikzentren sowie Golfclubs, die die Schnittstelle zwischen Golf und Behinderung aktiv gestalten wollen.

Der koordinierte und genaue Bewegungsablauf im Golfsport sowie die psychische Beanspruchung machen Golf zu einer optimalen Therapiemethode. Die Sportart ist gerade für Behinderte eine Möglichkeit, Selbstwert- und Lebensgefühl zu steigern und die eigene Leistungsfähigkeit kennen zu lernen.

Insbesondere bei Amputationen oder Rollstuhlfahrern kann Golf als physiologisch sinnvolle und heilende Methode der Rehabilitation eingesetzt werden. Der genaue und körperlich sehr filigrane Bewegungsablauf gibt gerade Behinderten die Möglichkeit, mit der Behinderung zu neuen Leistungsgrenzen zu gelangen.

Selbst für stark Sehbehinderte oder Blinde eignet sich der Sport, da beim Golf der Ball ruht und somit der Spieler agiert und nicht, wie bei anderen Ballsportarten, sehend reagieren muss. Als soziales Integrationsfeld kann der Golfsport gerade bei Behinderungen nicht hoch genug angesehen werden. Der BGC unterstützt mit verschiedenen Aktivitäten die Ausweitung des Golfsports als Therapiemaßnahme.

Sonderregeln für behinderte Golfer

 

BGC News

Der Deutsche Golfverband hat BGC - Golferin Jennifer Sräga für Ihre besonderen Leistungen geehrt Hier ein spannender Artikel über diese nette junge außergewöhnliche  Frau.

Der DGV hat in seinem Internet Programm Drive TV das Thema Inklusion filmisch dokumentiert.

Sehenswert...

DGV aktuell

Der Deutsche Golf Verband (DGV) hat im Februar 2019 unterstützt von der Aktion Mensch das Projekt Golf&Inklusion unter der Projektleitung von Rita Albrecht-Zander aufgegriffen und verfolgt dies nachhaltig auch durch Schaffung von Strukturen und Schulungen, etc. der BGC freut sich sehr hierüber und unterstützt dies.

 

Aber auch in Sachen Leistungssport für Golfer mit zwei Handicaps bewegt sich auf Seiten des DGV und der EDGA eine Menge. So ist die Weltrangliste WR4GD entstanden und wird auf einer Ebene mit dem allgemeinen World Ranking geführt, die Spitzengolfer der Rangliste nehmen teilweise an Turnieren und Events der European Tour teil, u.v.m. Unsere Jennifer Sräga und Timo Klischan sind hier nur zwei große Namen aus Deutschland, die uns auch für den DGV auf der Welt vertreten.

Hier ein tolles Beispiel wie wir Kinder und Jugendliche mit körperlichen Einschränkungen für den Golfsport begeistern können.

 

 

 

 

 

 

In Gedenken an unseren

BGC Schriftführer

Achim Schäpermeier